Sonnenweg 40
22045 Hamburg
Tel.: 040-72961418
Fax: 040-72961419
Mobile: 0176-48126509
Email:
nurguelercan-kuchmetzki@o2mail.de

Öffnungszeiten:
Termine nach Vereinbarung

Dauerhafte Haarentfernung

GentleLase

GentleLase und GentleYag - Patientenvideos

Download:
GentleLase Video DSL (18 MB)
GentleYag Video DSL (8 MB)



Haare werden in bestimmten Körperbereichen als unästhetisch und störend empfunden. Dies sind beispielsweise die Achselhöhle, die Beine, die Intimzone, der Rücken, die Brust od. der Bauch. Vor allem auch im Gesicht können Haare ästhetisch negativ auffallen, sie treten vor allem an Oberlippe, Augenbraue, Kinn und Hals stark in Erscheinung. Bei Frauen werden Körperhaare oft als besonders unangenehm angesehen.
Männliche Geschlechtshormone und/oder eine erhöhte Rezeptorsensibilität (Empfindlichkeit) der männlichen Geschlechtshormone verstärken das Haarwachstum am Körper. Zur Entfernung von störenden Haaren bestehen neben oft nur kurzfristig wirkenden Methoden ---Rasur, Entwachsen, Zupfen, bestimmten Salben, Elektroepilation (Nadelepilation), Hormonbehandlung (z.B.Diane), Lichttherapie (IPL)---  die Möglichkeit der Lasertherapie (Alexandrit-Laser) eine dauerhafte Enthaarung durchzuführen. Mittels Laser können sowohl großflächig behaarte Areale (z.B. Rücken) als auch kleine Flächen (z.B. Augenbrauen) behandelt werden. Meist erfordert die Behandlung keine Betäubung, da eher geringe Schmerzen entstehen. Auf Wunsch kann eine Oberflächenbetäubung durchgeführt werden.
Unsere Praxis arbeitet mit dem Alexandritlaser (GentleLASE von Candela) sowie dem GentleYaglaser.
Der GentleLASE von Candela ist ein medizinisches Lasergerät, das einen intensiven Lichtstrahl einer bestimmten Wellenlänge erzeugt. Trifft dieser Lichtstrahl auf die Haut, wird er durch Absorption an der Zielstruktur (z.B. Haarfollikel) in Wärme umgewandelt. Die zugeführte Energiemenge bestimmt den Erhitzungsgrad des Zielgewebes und damit den therapeutischen Erfolg. Aufgrund der selektiven Wirkung des Laserlichts wird das umliegende Gewebe (z.B. Nervenfasern, Blutgefäße, Lymphabflüsse usw.) nicht geschädigt.

Vorbereitung der Haut

Patienten sollten ab 6 Wochen vor der Behandlung keine Elektroepilation mehr vornehmen, Haare mit Wachs entfernen oder auszupfen.
Die zu behandelnden Areale sollten rasiert werden -möglichst keine Stoppeln lassen-.
Eine Behandlung von unrasierten Arealen mit aus der Haut herausstehenden Haaren kann durch übermäßige Hitzeentwicklung zu Verbrennungen auf der Haut führen.
Bei Sonnenbrand/Bräunung (ungeschütztem Sonnenbaden, Sonnenstudio) sollte die Laserbehandlung um 10-14 Tage verschoben werden.

Nachsorge

Da die Haut nach Sonnenbestrahlung (auch Sonnenstudio) empfindlich auf Laserbestrahlung reagieren kann, sollten die Patienten ca. 4-6 Wochen (mindestens 2 Wochen) nach der Behandlung intensive Bräunung vermeiden. Um mögliche Hautverfärbungen zu vermeiden, wird fürr die ersten 3-4 Wochen nach der Behandlung ein ausreichender Sonnenschutz (LSF 50-60) empfohlen.
Reinigen sie die behandelten Areale sanft und vermeiden sie Irritationen durch starkes Reiben.
Wenn die Hautirritationen verschwunden sind, können Sie wieder ihre übliche Cremes verwenden.
Nach der Laserhaarentfernung kann es sein, dass die Haare erst nach, mehreren Wochen ausfallen. Die Patienten können versichert sein, dass die Haare schließlich ausfallen.
Nach jeder Behandlung, die im Abstand von 4-6 Wochen erfolgt, kann mit einer Verringerung des Haarwuchses um ca. 20 % gerechnet werden.

Green Peel Komfort Kräuterschälkur

Bei Interesse gebe ich Ihnen gerne weitere Informationen!